school and education

📚

Siegerinnen und Sieger des Mensawettbewerbs

Im April diesen Jahres jĂ€hrte sich die EinfĂŒhrung des Mensaordnungsdienstes schon zum zweiten Mal und auch in diesem Jahr konnten die SchĂŒler_innen durch das abgestimmte Belohnungssystem von Schulleitung, Caterer und SozialpĂ€dagog_innen motiviert werden, ihren Dienst zu erfĂŒllen und somit dafĂŒr zu sorgen, dass die Mensa zu jeder Zeit in einem Zustand zum WohlfĂŒhlen aufgefunden wurde.

Wie im letzten Jahr konnten sich die Klassen in einem 6-Wochen Rhythmus Gratis Pizza und GetrĂ€nk erarbeiten und sich durch konstant sehr gute Leistungen und Engagement in der Schulgemeinschaft fĂŒr einen zusĂ€tzlichen Wandertag als Jahresbelohnung nominieren.

In diesem Jahr war es die 8b, die sich diese Belohnung hart erarbeitet und verdient hat. Im Klassenrat wurde gemeinschaftlich entschieden, eine GoKartBahn zu besuchen. Um den Wandertag abzurunden, wurde der Vormittag durch eine Kieztour durch den Wedding, geleitet von dem Graffiti KĂŒnstler Nikolaus Schrot, ergĂ€nzt. Dieser arbeitet schon seit mehreren Jahren in verschiedenen Projekten mit der Schule zusammen.

Am 02.05.2019 traf sich die Klasse in Begleitung des Klassenlehrers und einer SozialpĂ€dagogin um 10 Uhr mit Nikolaus Schrot am S- und U-Bahnhof Wedding. Von hier aus startete die Gruppe ihren 2-StĂŒndigen Kiezspaziergang, bei dem sie eine Menge ĂŒber Graffitis und Streetart erfahren konnte. Über den S-Bahnhof Wedding ging es durch die Gerichtshöfe, vorbei an den Boateng BrĂŒdern an der Pankstraße bis hoch zum Gesundbrunnen. Dabei lernten die SchĂŒler_innen vor allem die verschiedenen Techniken der Streetart kennen und konnten schnell Schemata und KĂŒnstler wieder erkennen.

Vom S- und U-Bahnhof Gesundbrunnen machte sich die 8b dann auf den Weg in Richtung Hohenschönhausen zur GoKartBahn Mobikart. Nach einer kurzen allgemeinen Einweisung vor Ort konnte es auch schon losgehen. Drei Rennen Ă  acht Leute fanden statt. Jede Gruppe hatte eine Fahrtzeit von ca. 15 Minuten, in der sie ordentlich Runden, Geschwindigkeit, Überholmanöver und auch den ein oder anderen Crash erproben konnte. Bei all dem Spaß waren RĂ€nge und Bestzeiten letztendlich nebensĂ€chlich.

Nach diesem erfolgreichen und vor allem spaßigen Wandertag steht fĂŒr die 8b fest: “Die Jahresbelohnung holen wir uns nĂ€chstes Jahr wieder!”

Ein herzliches Dankeschön richtet sich in diesem Rahmen noch einmal an den Förderverein des Lessing Gymnasiums, der, als Zeichen der Förderung des Partizipationsgedanken am Lessing-Gymnasium, auch im zweiten Jahr in Folge die Jahresbelohnung finanziert hat.